Home Literatur Epochen Deutsch - Referate Erörterungen Gedichte Biografien Biologie und Chemie Geschichte - Referate Geografie - Referate Dienstprüfung - B-Prüfung Gästebuch Forum Links und Chat


Als Österreicher sollte man nur Urlaub in Österreich machen, damit nicht so viel Geld ins Ausland getragen wird:


Stoffsammlung:

VORTEILE:

keine Impfungen
gleiche Sprache
gleiches Geld
gutes Essen
niedrige Kriminalitätsrate
Gemütlichkeit
gute Ärzte und Spitäler
Geld bleibt im Inland – schafft Arbeitsplätze
Kennenlernen der eigenen Heimat
Sicherheit
sportliche Aktivitäten im Sommer und Winter

NACHTEILE:

teuer
hoher Lebensstandard
unstabiles Wetter
Billigflüge in andere Länder

AUFBAU:

 

Als Österreicher sollte man nur Urlaub in Österreich machen, damit nicht so viel Geld ins Ausland getragen wird.

"Am 28. Dezember 2000 fielen Touristen beim Besuch einer Tempelanlage in Theben (Ägypten) einem erneuten Bombenanschlag zum Opfer. Unbestätigten Meldungen zufolge handelt es sich dabei um Urlauber aus Österreich, die zum Teil sehr schwer verletzt wurden."

Solche und ähnliche Meldungen liest man immer wieder in den Tageszeitungen. Wie schön ist es da doch, seinen Urlaub in Österreich verbringen zu können.

Schon allein die Sprache stellt einen großen Vorteil dar. Ist man der Fremdsprache nicht mächtig, ist es oft schwierig, sich nur durch Gestik und Mimik verständlich zu machen, um sich z.B. in einem Restaurant etwas zu essen oder zu trinken zu bestellen. (1)

Außerdem ist die Bezahlung mit der eigenen Währung ein weiterer positiver Effekt. Dadurch erspart man sich das mühselige Umrechnen von Schilling in die fremde Währung. Bei auftretenden Kursschwankungen muss man auch noch etwaige Wechselkursverluste hinnehmen. (2)

Besonders bekannt ist Österreich für seine Gastfreundschaft und sein hervorragendes Essen. Ich denke da an die vielfältige Auswahl an Brot und Gebäck oder an Wurstsorten. Eine große Rolle spielt natürlich auch die typische österreichische Gemütlichkeit. So mancher Gestresster kann bei einem gemütlichen Essen oder bei einer "urigen" Brettljause erst so richtig entspannen. (3)

Dass man beim Urlaub in Österreich auch gleich die eigene Heimat kennen lernt, stellt einen positiven Nebeneffekt dar. Weiters bietet Österreich zu allen vier Jahreszeiten genügend Möglichkeiten für sportliche und kulturelle Tätigkeiten. Im Sommer locken unter anderem die Alpen die Wanderer in die Berge oder die sauberen Seen laden zum Baden ein. Im Herbst können die vielen Thermen für einen Besuch benützt werden oder man verbindet eine Städtereise mit einer Theater- oder Musical-Aufführung. Im Winter bietet Österreich zahlreiche Möglichkeiten zum Schifahren, Langlaufen, Eislaufen und Rodeln. (4)

Gerade wenn man mit Kindern reist, erscheint eine gute medizinische Versorgung im Falle eines Unfalles oder einer Krankheit ausschlaggebend. Denn es kommt doch manchmal vor, dass ein Kind aus Unachtsamkeit stürzt und sich das Bein bricht. Dann ist es für die Eltern beruhigend zu wissen, dass das Kind bei österreichischen Ärzten in guten Händen ist. Allgemein bekannt ist ja, dass Österreichs Ärzte und Spitäler einen weltweit hervorragenden Ruf genießen. Zudem sei hiezu noch angeführt, dass man sich bei einem Urlaub im Inland die oft teuren und schmerzhaften Impfungen für ferne Länder, wie z.B. eine Malariaimpfung, ersparen kann. (5)

Ausschlaggebend ist auch die bekanntlich niedrige Kriminalitätsrate in Österreich, weshalb Österreich zu den sichersten Ländern der Erde gehört. Man kann sich auch zu späterer Stunde noch frei bewegen, ohne dass man Angst haben müsste, überfallen zu werden. (6)

Besonders wichtig ist die Tatsache, dass durch das im Inland verbliebene Geld die heimische Wirtschaft gestärkt wird und dadurch wiederum eine Menge an Arbeitsplätzen, vor allem in der Tourismusbranche, geschaffen werden. Und dies wiederum hat zur Folge, dass das Bruttoinlandsprodukt gesteigert wird. (7)

Natürlich gibt es auch Fakten, die gegen einen Urlaub in Österreich sprechen:

Einerseits das sehr unstabile Wetter (besonders im Sommer) und andererseits sind der hohe Lebensstandard und die gute Qualität mit hohen Preisen verbunden, wie z.B. teure Unterkünfte. Außerdem locken verstärkt diverse Anbieter mit Billigflügen und All-inklusive-Angeboten die Österreicher ins Ausland.

Aber nichtsdestotrotz ist Österreich ein wunderschönes Land, in dem die Natur noch in Ordnung ist und das zu allen Jahreszeiten seine eigenen Reize hat. Um auch Eindrücke und Erfahrungen von anderen Ländern gewinnen zu können, wird es in unserer Familie so gehandhabt, dass wir jährlich abwechselnd unseren Urlaub einmal im Ausland und das andere Mal in Österreich verbringen.

copyright by Claudia S.

zurück zur Erörterung-Seite