Home Literatur Epochen Deutsch - Referate Erörterungen Gedichte Biografien Biologie und Chemie Geschichte - Referate Geografie - Referate Dienstprüfung - B-Prüfung Gästebuch Forum Links und Chat


Naturalismus 1880-1900:


Prosa: Holz/Schlaf:Papa Hamlet

Gerhart Hauptmann: Bahnwärter Thiel

Drama: Gerhart Hauptmann: vor Sonnenaufgang

Ludwig Anzengruber, ein Vorläufer des Naturalismus?

Absicht:

Historischer und sozialer Hintergrund:

Themen der Literatur:
Darstellung der Armut, Verwahrlosung, Kinderelend, unglückliche Ehen, Ehebruch, Ausbeutung der Arbeiter, Alkoholismus, Brutalität, Verbrechen.

Vorbilder aus dem Ausland:

Emile Zola:

Vererbungs- und Milieutheorie

Forderung des wissenschaftlichen Romans (Schriftsteller soll wie Wissenschaftler recherchieren, Dokumente sammeln, Forschungsarbeiten leisten – Vorbild dafür Ch. Darwin)

Henrik Ibsen:

Analyse der bürgerlichen Gesellschaft, entlarvt die Lebenslügen

Leo Tolstoj:

realistische Darstellung, psychologische Durchleuchtung gesellschaftlicher und persönlicher Konflikte

Vertreter in BRD:

Arno Holz

Holz versucht eine Revolution der Lyrik. Rhythmus ist wichtiger als der Reim. Der erste Satz referiert nur, der zweite stellt dar.

Diese Gedanken entsprechen den Gedichten des Großstadtzyklus Phantasus, die alle um eine imaginäre Mittelachse angeordnet sind. Gestalt ist ein armer Dachstubenpoet, der sich immer in eine bunte Traumwelt flüchtet.

Mit Johannes Schlaf schrieb er Papa Hamlet, ein episches Prosastück:

Thienwibel ist ein alter stellungsloser Schauspieler, lebt mit seiner Familie in ärmlichsten Verhältnissen. Streitereien, Alkoholexzesse bestimmen das Leben. Eines Nachts tötet er seinen kleinen Sohn, weil dieser nicht aufhörte zu schreien. Eine Woche später erfriert Thienwibel.

Neben Thematik schockiert auch die Sprache. Sie setzten Satzzeichen gezielt ein.

zurück zur Literatur-Seite